Logo_Krummhoern_Helpt

Vertreter verschiedener Vereine, Gruppen und Initiativen haben in der Mensa des Schulzentrums in Pewsum das Aktionsbündnis „Krummhörn helpt“ in´s Leben gerufen.

Krummhörns Bürgermeister Frank Baumann, der die Zusammenkunft moderierte, warb dabei erfolgreich um eine gemeinsame Initative für die Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde. Dabei ging es bereits um konkrete Aufgabenverteilungen.

So hat das Deutsche Rote Kreuz, Gemeindeverband Krummhörn, bereits eine Kleiderkammer in der Gräfin-Sophie-Straße in Pewsum (ehem. Elektrofachgeschäft Janssen) eingerichtet. Kleiderspenden und Kinderspielzeug kann dort jeweils donnerstags zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr  abgegeben werden.

Möbelspenden, Kinderfahrräder etc. können bei der Außenstelle der KVHS Norden in Pewsum, Raiffeisenstraße, abgegeben werden.

Der Asylkreis Krummhörn kümmert sich bereits seit Jahren mit vielen ehrenamtlichen Helfern um die Flüchtlingsfamilien in der Krummhörn.

Mit diesem jetzt geschaffenen Netzwerk unter dem Motto „Krummhörn helpt“ schafft man eine bessere Koordination und kurze Wege im Falle von Hilfeersuchen.

Die Koordination des Aktionsbündnisses liegt bei der Gemeinde Krummhörn. Ansprechpartner für alle, die dem Netzwerk beitreten möchten, ist Herr Lutz Gosepath, Flüchtlingskoordinator der Gemeinde, Tel.- Nr. (04923) 916 147. Per E-Mail zu erreichen unter gosepath@krummhoern.de . Auch weitere Vereine, Gruppen etc. sind herzlich willkommen.

Bürgermeister Frank Baumann dankt allen ehrenamtlichen Helfern und zeigte sich hoch erfreut über die große Resonanz.

 

Vielen Dank und herzliche Grüße

Weitergehende Informationen

- bitte klicken -

Angebote der Kreisvolkshochschule


Ratgeber Niedersächsische Staatskanzlei; Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe


Freiwilligen Server Niedersachsen - Engagement für Flüchtlinge

 

www.refugeeguide.de/

Weitergehende Informationen

Angebote der Kreisvolkshochschule

Ratgeber Niedersächsische Staatskanzlei

Freiwilligen Server Niedersachsen

weiter